Abteilungen > Tischtennis  > Archiv > 2010 > Spielberichte Herren I Saison 2010/11 > 02.04.2011 Obersontheim - SVI > 

Ingersheim holt den Titel

Mit einem 9:3 Sieg über den TSV Obersontheim holte der SVI die Meisterschaft in der Herren Bezirksklasse bereits am vorletzten Spieltag.
Schon vor Spielbeginn stand für die Männer aus Ingersheim alles auf Meisterschaftskurs. Gastgeber Obersontheim musste verletzungsbedingt ohne das vordere Paarkreuz an die Platte gehen.

Das Doppel Küffner/Lang steuert mit ihrem 21ten Sieg in Folge auf eine perfekte Runde hin. Während Haas/Knöll ihren Obersontheimer Kontrahenten nichts entgegenzusetzen hatten, verbuchten Präg/Schmalz ihren ersten Doppelsieg der Rückrunde.

Im ersten Einzel des Abends konnte Fuchs Lang durch seine ganz eigene Spielweise bezwingen und brachte seinem Team den zweiten Punkt ein. Küffner, als taktisch versierter Spieler bekannt, spielte an diesem Abend wieder sehr platziert und zeigte, dass Tischtennis auch Kopfsache ist. Präg nahm sich das 3:0 seiner Teamkollegen zum Vorbild und verstand sich mit Topspins einen Sieg zu erkämpfen. Paarkreuzpartner Haas hatte im ersten Satz das Nachsehen und verstand dies als Kampfansage und er gab sich in den drei folgenden Sätzen keine Blöße und triumphierte.
Im hinteren Paarkreuz engagierten sich die Spieler Knöll und Schmalz für ein schnelles Ende und das rasche Ansteigen des Ingersheimer Punktekontos. Die Siege schmückten ganz nebenbei ihr persönliches Bilanzkonto.

Zusammengerechnet ergab das einen Halbzeitstand von 7:2.

Am Anfang der zweiten Runde versperrte wieder Materialspieler Fuchs den Weg zum Titel. Er traf jetzt auf Küffner und bewies abermals, dass mit ihm nicht zu spaßen ist und verwies seinen Kontrahenten von der Platte. In einem gefühlt knappen Spiel nahm sich Lang dem Meisterschaftsauftrag an und holte den Titelpunkt.

Der Siegpunkt ließ die Mundwinkel aller Ingersheimer tanzen und die Freude über den Aufstieg überschattete kurzzeitig, dass noch ein Spiel ausstand. Mit seinem Schlusspunkt beendete Haas die Partie und die Ingersheimer widmeten sich ihrer Aufstiegsfeier.

Tschaka !