Abteilungen > Tischtennis  > Archiv > 2010 > Spielberichte Herren I Saison 2010/11 > 02.10.2010 SVI - Oberrot > 

Entscheidung im Schlussdoppel

Der SV Ingersheim traf zu Hause auf den Bezirksklassenmitstreiter FC Oberrot.
Auf dem Papier stand dem Team aus Oberrot ein leicht ersatzgeschwächter SVI gegenüber.

Während Küffner/Lang das Doppel für sich entschieden, mussten Haas/Knöll erkennen, dass das Oberroter Doppel perfekt harmonierte und verließen die Platte ohne Satzgewinn.
Auch die dritte Doppelbegegnung konnte der FC Oberrot für sich entscheiden.

Mit taktischem Geschick und Raffinesse besiegte Küffner die Nummer zwei aus Oberrot. Lang hatte dem harten Topspin-Spiel von Schilling nichts entgegensetzen und unterlag. Neuzugang Haas und Stammspieler Präg glänzten in der Mitte und verbuchten zwei Punkte auf dem Ingersheimer Konto.
Der Halbzeitstand summierte sich nach dem Unentschieden im hinteren Paarkreuz auf 5:4.

Der zweite Durchgang war geprägt von einem Wechsel zwischen Sieg und Niederlage, sodass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen sollte. Der SVI hatte den 8:7 Vorsprung auf seiner Seite, wollte sich aber nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben. Die Schlussdoppel-Erfahrung von Küffner/Lang zahlte sich mit einem nie gefährdeten 3:1 aus.

Endstand 9:7 für den SV Ingersheim.