Abteilungen > Tischtennis  > Archiv > 2012 > Württembergische Mannschaftsmeisterschaften Mädchen U15 > 

SV Ingersheim belegt ordentlichen 7. Platz bei Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen U15

Am 05. und 06 Mai trafen sich in Schönmünzach (Bezirk Schwarzwald) 16 Mädchenmannschaften aus ganz Württemberg um den Titel des Mannschaftsmeisters unter sich auszutragen. Den Bezirk Hohenlohe vertraten die 4 Mädchen des SV Ingersheim.
Am ersten Tag begann man in 4 Gruppen. Die ersten Beiden jeder Gruppe qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Deren Sieger spielten dann am zweiten Tag um die Plätze 1-4, während die Verlierer um die Plätze 5-8 kämpfen mussten. Die Gruppendritten und -vierten kämpften um die Plätze 9-16.

Mit einem klaren Auftaktsieg gegen die TTF Kisslegg (6:1) legte die Mannschaft des SVI um Sophie Wetzel, Loreen Ebert, Lara Hanselmann und Judith Huck einen guten Start hin. Danach musste nach hartem Kampf lange gezittert werden, bis gegen den SV Remshalden (6:4) ein knapper Sieg gelang. Im abschließenden Gruppenspiel gab es dann gegen den favorisierten Gastgeber SSV Schönmünzach eine klare Niederlage (0:6).
Der zweite Platz in der Gruppe bedeutete, dass in der Zwischenrunde mit dem TTC Bietigheim-Bissingen ein Gruppenerster als Gegner auf die Mädchen warten würde. Leider ging dieses Spiel nach einem kräftezehrenden Wettkampftag doch relativ deutlich mit 1:6 verloren.

Am zweiten Wettkampftag ging es nun in den Platzierungsspielen um die Plätze 5-8. Als erstes traf mit dem SF Schwendi ein unangenehmer Gegner auf den SVI. Aus einem durch Nervosität geprägten Spiel konnte man leider die sich bietenden Möglichkeiten nicht abrufen und ging mit einer 2:6 Niederlage von der Platte. Im abschließenden Spiel gegen den SV Deuchelried zeigte die Mannschaft ihr wahres Potenzial und lies dem Gegner beim 6:0 Sieg keine Chance.
Zusammen mit den Betreuern Melanie Bulenda und Marco Küffner wurde anschließend der 7. Platz gebührend gefeiert und die Heimreise angetreten.