Hauptversammlung 2017 > 

66. Ordentliche Mitgliederhauptversammlung des SV Ingersheim

Vorstand und Abteilungen schauen zurück auf einen regen Sportbetrieb

Nach Begrüßung und Annahme der Tagesordnung erstattete der 1. Vorsitzende Klaus Königseinen Rechenschaftsbericht, wobei er es in diesem Jahr den Leitern bzw. Vertretern der einzelnen Abteilungen überließ, auf die vielfältigen Aktivitäten des vergangenen Jahres zurückzublicken.

Zunächst jedoch ging sein Dank ausdrücklich an die Mitglieder des Gesamtvorstandes,die ihn ständig konstruktiv bei der Vereinsarbeit unterstützen. Ebenso war es ihm wichtig, sich bei allen Helfern, Freunden und Freiwilligen, die immer wieder bei täglichen Arbeiten am Vereinsgelände oder bei jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen zur Verfügung stehen, zu bedanken. Genauso erwähnenswert war ihm die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Crailsheim, den örtlichen Vereinen, der Schule und der Kirche. Auch die Sponsoren, die den Verein mit finanziellen Zuwendungen unterstützen, blieben nicht unerwähnt. Wie jedes Jahr wurde der Kassenbericht  in routinierter Weise von Norbert Gellner vorgetragen und es zeigt sich erneut, dass sich die finanzielle Lage des Vereines stetig weiter entspannt, was auch von Kassenprüfer Max Losch bestätigt wurde.

Aus dem Bereich der Vereinsjugend berichtete Felix Kamossa, wobei an dieser Stelle erwähnt werden muss, dass in diesen Altersgruppen jedes Jahr von Betreuern und Helfern  unzählige Veranstaltungen durchgeführt werden.  Im Kinder- und Jugendturnen zählen wir derzeit etwa 50 Teilnehmer, wobei sich vor allem das Mutter-Kind-Turnen seit Jahren größter Beliebtheit erfreut. Als Höhepunkte unter den Veranstaltungen müssen immer wieder das Pfingstjugendlager und das Sommercamp im Häsle mit zahlreichen ansprechenden Events genannt werden. 

Eine herausragende Ehrung erfuhr Aurel Stegmeier, der in der Rubrik „Junge Fußballhelden“ vom WFV für außerordentliches Engagement ausgezeichnet wurde. 

Des Weiteren war die Jugendabteilung unter den Preisträgern des Sparkassen-Sportjugendförderpreises mit ihrem Präventivprogramm „ Surfst du noch oder lebst du schon“. Durch die Teilnahme konnten wir zusammen mit anderen Vereinen den dritten Rang erlangen. 

Aus der Fußballabteilung gab es dieses Jahr von Abteilungsleiter Dominik Rötlich sehr gute Nachrichten, da die 1. Mannschaft der Aktiven unter ihren Trainern Erich Bauer und Michael Patschke  eine tolle Runde spielt und bis dato den 1. Tabellenplatz  behaupten kann. Für die Fußballjugend berichtete Michael Hecker, der für die derzeitig bestehenden Mannschaften von der G- bis zur A-Jugend im Verein oder in der Kooperation mit Altenmünster von einer relativ guten Situation hinsichtlich der Zahlen sprechen konnte. Allerdings gibt es im Bereich der Betreuer und Trainer immer wieder Fehlstände zu beklagen, was auf die Dauer dazu führen könnte, dass einzelne Jugendmannschaften nicht betreut werden können. Auch scheint sich auf Dauer wieder abzuzeichnen, dass es, bedingt durch den ehlenden Nachwuchs im Bambini Bereich, zukünftig wieder schwer werden wird, eigene Mannschaften zu stellen

Für die Tischtennisabteilung zeichnet Christian Frank verantwortlich. Die Abteilung nimmt derzeit mit vier Herren- und einer Jungenmannschaft am Spielbetrieb teil. Leider konnte aus Mangel an Spielerinnen keine Mädchenmannschaft mehr gemeldet werden. Als erfolgreichste Mannschaft stehen die Herren in der Kreisklasse C1 Ost auf einem Aufstiegsplatz und hoffen, diesen Aufstieg realisieren zu können.

Erfreuliches gab es vom Badminton zu berichten. Am 21.Februar 1992 fand im Vereinsheim des SVI die Gründungsversammlung dieser Abteilung statt, die somit dieses Jahr  ihr 25-jähriges Jubiläum feiern konnte. Seit diesem Zeitpunkt betreiben die Mitglieder ihre Sportart unter der Leitung von Armin Schneefeld mit großer Begeisterung, wobei, mit kurzer Unterbrechung, es nie ihr Ziel war, am Ligaspielbetrieb teilzunehmen, sondern diesen äußerst schnellen Sport als Ausgleich in der Freizeit zu betreiben.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, hat sich der Bereich des Gesundheitssports.unter der Leitung von Martina Müller mit den Kursprogrammen Nordic Walking, Rücken Fit und Cardio Fit Mix im Vereinsangebot bestens etabliert. Leider müssen hier die Zahlen auf-grund von Vorgaben der Krankenkassen begrenzt werden, was immer wieder dazu führt, dass Interessenten nicht aufgenommen werden können.

Als äußerst attraktiv erweist sich die neue Sportart Fitness Jumping, bei der auf  Minitrampolinen mit Haltegriff nach Anweisung der ausgebildeten Übungsleiterin Anja Prosy abwechslungsreiche und anstrengende Übungsfolgen absolviert werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde erneut auch dieses Jahr kein Kandidat für die Besetzung des Postens des 2. Vorsitzenden gefunden, was die Versammlung mit Bedauern zur Kenntnis nahm. Ebenso fand sich für die Position des 3. Vorsitzenden kein Kandidat, wobei glücklicherweise hierfür eine Besetzung im kommenden Jahr zu erwarten ist. Norbert Gellner übernimmt weiterhin die Stelle des 3. Vorsitzenden (Finanzen) kommissarisch.

Bei den Ehrungen für eine 40-jährige Zugehörigkeit zum Verein gingen die Auszeichnungen  

diesmal an Luzia Müller und Käthe Reiter. Weitere Ehrungen erhielten Erich Reiter, Marina und Michael Hecker,  Dieter Probst und Uli Klement.

Bei der abschließenden Verabschiedung durch Klaus König verlieh dieser seiner Hoffnung Ausdruck, dass das Vereinsleben im SVI weiterhin so lebhaft und harmonisch bestehen bleibt und er rief dazu auf, sich für den Verein zu interessieren und zu engagieren, damit möglichst vielen Kindern und Erwachsenen ein vielfältiges Sportangebot unterbreitet werden kann. Er vergaß auch nicht darauf hinzuweisen, dass verschiedene Veranstaltungenoffen für Nichtmitglieder sind, wie z.B. das Boule-Turnier, der Familiendorfpokal, das Jugendcamp, Zeltlager Häsle  sowie ein Weinfest mit Livemusik in diesem Herbst.