Auswärtspleiten in Brettheim

Nachdem glücklichen Punktgewinn gegen Kirchberg blieb der SVI an diesem Spieltag komplett ohne Punkte. Die erste Mannschaft verpasste die große Chance sich in der Tabelle deutlich von den Gastgebern abzusetzen. Auch die Reserve konnte trotz vier eigener Tore keinen Punkt mitnehmen.

SV Brettheim - SV Ingersheim 3:1 (2:1)

Unser Trainerteam sprach im Vorfeld die Stärken und Schwächen des Kontrahenten gezielt an. Leider konnte dieses Wissen in der Anfangsphase der Partie nicht ausgenutzt werden. Ganz im Gegenteil: Es kam es zu einer eiskalten Dusche. Bereits nach 15 Minuten konnten die Gastgeber einen individuellen Aussetzer in unserer Hintermannschaft und einen aus taktischer Sicht schlecht verteidigten Gegenstoß nach einem eigenen Eckball mit zwei Gegentreffern bestrafen. Hoffnung keimte erst auf, als unsere Mannen in der Mitte der ersten Halbzeit nun auch stärker körperlich dagegenhielten. Dank einer verbesserten eigenen Spielanlage war der Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulelfmeter von Dominik Rötlich nicht mehr unverdient. Damit ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit hätte das Spiel nochmals eine andere Wendung nehmen können, wenn unser Keeper Steffen Probst seinen Ruf als Elfmeterkiller hätte verstärken können. Fortuna war uns hier nicht wohl gesonnen und Brettheim erhöhte auf 3:1. Um den Zwei-Tore-Rückstand aufzuholen, fehlten abgesehen von Freistößen die wirklich klaren Torchancen. Letztendlich waren alle drei Gegentreffer Gastgeschenke für den Kontrahenten, der dankbar den eigenen Vorsprung verwaltete. Nun gilt es am kommenden Spieltag, wenn der Tabellenführer im Oberen Lehen zu Gast ist, die verschenkten Punkte einzusammeln.


Reserve: SV Brettheim - SV Ingersheim 5:4 (2:2)

Bei der Reserve fehlte es an diesem Tage an der Konzentration auf das Wesentliche. Unnötigerweise wurde der Referee als 12. Gegenspieler ausgemacht und das Fußballspielen wurde vernachlässigt. Die Brettheimer Führung drehten Sandy Schnabl und Kai Trumpp innerhalb weniger Minuten zur Mitte der ersten Hälfte. Der Ausgleichstreffer vor der Halbzeitpause war ein unnötiger Nackenschlag. In Halbzeit zwei zeigte die Mannschaft jedoch Moral und konnte die zweimalige Führung der Gastgeber jeweils ausgleichen. Doch reichten diese Tore von Marcel Greiner und Chris Walkum nicht zum Punktgewinn, da der Heimmannschaft an diesem Tage in der Schlussphase auch noch ein fünfter Treffer gelang.


Für unsere beiden Mannschaften geht es am Sonntag, den 07.11. weiter in der Kreisliga A2. Es steht das Heimspiel gegen den GSV Waldtann an. Das Spiel der zweiten Mannschaft startet um 12.30 Uhr und Anpfiff zum Spiel der ersten Mannschaft ist um 14.30 Uhr. Hier gilt es zu beachten, dass die Spiele nun eine halbe Stunde früher beginnen.

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen