Heimerfolg zum Rückrundenauftakt

Am Sonntag startete die Kreisliga A2 in die Rückrunde. Der SV Ingersheim empfing bei winterlichen Temperaturen die Zweitvertretung vom TSV Obersontheim. Heraussprang mit dem 2:1-Erfolg ein wichtiger Dreier im Abstiegskampf.

SV Ingersheim - TSV Obersontheim 2 2:1 (0:0)

Zu Beginn war es eine sehr taktische Partie, ehe die erste Großchance der Gäste die Taktik der Heimelf ins Wanken brachte. In dieser Phase hatten die Gäste die beste Möglichkeit in Führung zu gehen, als ein Gästestürmer alleine vor dem Heimkeeper Steffen Probst auftauchte, der die Chance mit seinem Können entschärfte. Nach gut zehn Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften wieder auf einem Niveau. Obersontheim versuchte über viele lange Bälle das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Unsere Heimmannschaft verfolgte stärker einen spielerischen Ansatz, kämpfte allerdings mit den Platzbedingungen und der eigenen Konzentration. Daher dauerte es bis kurz vor dem Pausenpfiff bis die ersten zwingenden Abschlussaktionen herausgespielt werden konnten. Allerdings war die erste Chance auch wirklich hochkarätig. Innerhalb einer Angriffsaktion standen drei Abschlüsse hintereinander, leider verpasste es Florian Müller den sehenswerten Angriff mit einem Torerfolg abzuschließen. So ging es leistungsgerecht mit dem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Der SVI hatte sich für die zweite Halbzeit vorgenommen genauso weiter zu agieren wie in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit hatten jedoch zuerst die Gäste eine Möglichkeit auf 0:1 zu stellen, doch die Zweitvertretung aus Obersontheim scheiterte an unserem Keeper Steffen Probst. Wie es in solchen Spielen mit wenig Torraumszenen ist, können Standardsituationen zum Erfolg führen. So war es Kai Manuel Trumpp in der 63. Spielminute, der aus ca. 20 Meter einen Freistoß aus zentraler Position direkt verwandeln konnte. Nur zehn Zeigerumdrehungen später erhöhte Kapitän Pascal Gellner auf 2:0. Er wurde von Florian Müller aus dem Mittelfeld auf die Reise geschickt. Im Strafraum umkurvte Gellner seinen Gegenspieler und schob den Ball am Torspieler vorbei in die Maschen des Obersontheimer Tors. Aus SVI-Sicht sollte der Vorsprung mit zwei Toren Sicherheit geben. Dank Steffen Probst dauerte es bis zur Nachspielzeit, in der er das erste Mal bezwungen wurde. Zuvor konnte er mit einem sehr guten Reflex noch das Tor sauber halten. In der besagten Nachspielzeit nutzte ein Obersontheimer Offensivmann ein Abstimmungsproblem in unserer Hintermannschaft aus und verkürzte kurz vor Ende auf 2:1. Eine hektische Schlussphase blieb aus, da nach einem weiteren Angriff bereits abgepfiffen wurde. Die Jungs um Pascal Gellner zeigten kämpferisch eine gute Leistung und arbeiteten mit viel Moral als Mannschaft.


Für unsere beiden Mannschaften geht es am Sonntag, den 13.03. weiter in der Kreisliga A2. Es steht das Auswärtsspiel gegen den SV Westgartshausen an. Das Spiel der zweiten Mannschaft startet um 13.00 Uhr und Anpfiff zum Spiel der ersten Mannschaft ist um 15.00 Uhr.

103 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen