SVI fährt ersten Sieg ein

In der Kreisliga A2 fand am Wochenende bereits der siebte Spieltag statt. An diesem ist es unserer ersten Mannschaft nun endlich das erste Mal gelungen, drei Punkte in einem Spiel einzufahren. Damit hat man in den letzten vier Spielen zwar dreimal nicht verloren, aber auch nur ein einziges Mal gewonnen. Diese Serie gilt es in den anstehenden Spielen weiter zu verbessern.


TSV Obersontheim II - SV Ingersheim 0:1 (0:0)

Wenn nach sechs Spieltagen noch kein Sieg eingefahren worden ist, steht die Mannschaft unter Druck. Schließlich war das Unentschieden am Freitagabend gegen Goldbach eher ein glückliches als ein verdientes. In Obersontheim entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel. Wenn es spielerisch vielleicht noch Luft nach oben gibt, so muss wenigstens kämpferisch und körperlich dagegen gehalten werden. Dementsprechend wurden viele Zweikämpfe im Mittelfeld geführt, ohne dass auf beiden Seiten ein Spielfluss nach vorne möglich war. In der ersten Halbzeit war unsere größte Chance ein Kopfball von Marcel Hofmann. Nach einem weiten Einwurf traf er jedoch nur die Querlatte. In der zweiten Halbzeit kamen beide Mannschaften zu ihren Chancen. So war (mal wieder) das Aluminium zur Stelle, um den Gegentreffer zu verhindern. Neben einem Pfostentreffer konnte unser Torwart Mike Kronenwetter einen Abschluss gerade noch so an die Latte lenken. Als sich abzeichnete, dass der erste Treffer das Spiel sehr wahrscheinlich entscheiden würde, bugsierte Philip Wolf eine Ecke von Lars Müller über die Linie. So steht am Ende ein etwas glücklicher, aber enorm wichtiger Sieg für den SVI zu Buche. Die Jungs belohnten sich in diesem Spiel für eine gute Mannschaftsleistung und den gezeigten Willen, auch wenn es in manchen Belangen noch Luft nach oben gibt.

45 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen