SVI fährt wichtigen Heimdreier ein

Am Sonntag ging der Doppelspieltag in die zweite Runde. Zu Gast war dieses Mal der SV Tiefenbach. In einer umkämpften Partie erzielte Steffen Butz das Tor des Tages und brachte damit die drei Punkte unter Dach und Fach.

Die Reserve hat am Freitagabend die Tabellenspitze erklommen, sie war am Sonntag aber nicht in der Lage die Spitzenposition zu bestätigen und damit den Platz an der Sonne zu verteidigen.

SV Ingersheim - SV Tiefenbach 1:0 (0:0)

Der SV Ingersheim begrüßte bei bestem Fußballwetter den SV Tiefenbach zum Derby. Das Spiel war über die gesamten 90 Minuten intensiv. Die Wichtigkeit der Partie war beiden Mannschaften anzumerken, sodass lange Bälle das Hauptstilmittel waren. Tiefenbach hatte leichte optische Vorteile, die ausgereiftere Spielanlage hatten allerdings unsere Jungs in Schwarz und Gelb. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, sodass beide Hintermannschaften hauptsächlich nach langen Bällen aktiv werden mussten. Axel Probst hätte allerdings für einen Blitzstart unserer Jungs sorgen können, jedoch wurde sein Treffer in der Anfangsphase durch die Abseitsentscheidung des Schiedsrichters aberkannt. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte waren es jedoch die Gäste, die etwas Gefahr im gegnerischen Strafraum erzeugen konnten. Auch in der zweiten Hälfte ändert sich das Bild kaum. Es war offensichtlich, dass die Mannschaft mit dem ersten größeren Fehler große Schwierigkeiten bekommen würde das Spiel noch zu gewinnen. Gott sei Dank war es unserem Mittelfeldmann Steffen Butz vorbehalten, die Passivität der Gäste zu bestrafen. Er brachte bereits in der Schlussphase im Anschluss an eine eigene Ecke den zweiten Ball mit viel Gefühl im rechten oberen Toreck unter. Weder Verteidiger noch Torhüter konnten den Einschlag verhindern. Die Sportschau ärgert sich nun bei ihrer Wahl zum Tor des Monats, dass es nicht auf Video festgehalten wurde. In den anstehenden Schlussminuten samt sehr langer Nachspielzeit versuchte Tiefenbach Druck zu erzeugen, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Unsere Jungs brachten den Vorsprung durch das geduldige Herunterspielen von einigen Kontersituationen über die Zeit. Jubel und Erleichterung kannten anschließend innerhalb der Mannschaft keine Grenzen.


Reserve: SV Ingersheim - SV Tiefenbach 1:2 (0:2)

Unsere zweite Mannschaft ging als Spitzenreiter in das Topspiel des Tages gegen den Tabellenvierten aus Tiefenbach. Unsere Jungs der Reserve legten sprichwörtlich los wie die Feuerwehr und konnten in der Anfangsphase Chance um Chance herausspielen. Gerade über die rechte Seite konnte der junge Lukas Ehrmann seine Schnelligkeit ausspielen und für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgen. Allerdings muss sich die gesamte Offensivabteilung vorwerfen lassen, viel zu leichtfertig mit den Chancen umzugehen. Damit standen auf der eigenen Seite immer noch null Treffer. Effektiver im Abschluss zeigten sich die Gäste. Die erste echte Chance nutzten sie per direkt verwandeltem Freistoß eiskalt. Die ganz kalte Dusche gab es mit dem zweiten Gegentreffer, der ebenfalls nach einer Standardsituation fiel. Gemessen am Spielverlauf war der Spielstand zur Halbzeit für die Gäste äußerst schmeichelhaft. In der zweiten Halbzeit versuchte der SVI sich zurück in das Spiel zu beißen. Jedoch dauerte es bis kurz vor Schluss als Lukas Ehrmann den Anschlusstreffer erzielen konnte. In der Nachspielzeit fehlten im Abschluss leider 15cm, um den Ausgleich zu erzielen. Unsere Jungs müssen sich in den anstehenden Spielen wieder stärker als eine Einheit auf dem Platz zeigen. Dann sind die Chancen etwas Zählbares mitzunehmen deutlich höher.


Für unsere beiden Mannschaften geht es am Sonntag, den 12.09. weiter in der Kreisliga A2. Es steht das Gastspiel in Gerabronn an. Das Spiel der zweiten Mannschaft startet um 13 Uhr und Anpfiff zum Spiel der ersten Mannschaft ist um 15 Uhr.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen