Torfestival in Gründelhardt

Aktualisiert: Nov 15

Die Zuschauer beider Partien konnten sich am Sonntag über viele Tore freuen. Aus Ingersheimer Sicht war die Verteilung leider nicht allzu erfreulich. Den Motivationsschub der Reserve-Mannschaft, welche einen ganz ungefährdeten 6:1-Auswärtssieg unter Dach und Fach brachte, konnte unsere erste Mannschaft im Anschluss leider nicht nutzen und musste sich ihrerseits mit 0:4 geschlagen geben.

SV Gründelhardt-Oberspeltach - SV Ingersheim 4:0 (0:0)

Auf sehr schwierigem Geläuf entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Ziemlich schnell wurde offensichtlich, dass sich in den Zweikämpfen nichts geschenkt wurde und die "Linie" des Schiedsrichters nahm bereits in den Anfangsminuten Konturen an. Dementsprechend rar waren die Höhepunkte vor den beiden Toren. Ein erstes Lebenszeichen setzte Daniel Probst mit einem Freistoß aus der Distanz. Kurz darauf hatten die Gastgeber ihre erste Chance, die jedoch von unserem Keeper Steffen Probst vereitelt wurde. Quasi im Gegenzug hatte der SVI seine größte Chance des Spiels, als Tobias Hanselmann auf der linken Seite freigespielt wurde. Sein strammer Abschluss von der Strafraumkante geriet letztendlich zu ungenau, sodass er leider nicht die Führung markieren konnte. Aufgrund fehlender Höhepunkte ging es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeit. Festzuhalten bleibt, dass die Mannen um Kapitän Pascal Gellner kämpferisch dagegenhielten und den Kampf annahmen. Die zweite Halbzeit begann allerdings mit dem fast schon obligatorischen frühen Gegentor. Ein Ballverlust im eigenen Strafraum wurde eiskalt bestraft. In der Folgezeit kamen die Gastgeber immer stärker auf und erhöhten den Druck auf unser Tor, ohne dass wir selber gefährliche Aktionen nach vorne kreieren konnten. Am Ende des Tages steht eine ernüchternde Auswärtsniederlage mit vier Gegentreffern. Damit steht die Mannschaft zum Hinrundenausklang gegen den TSV Vellberg am nächsten Samstag auch im Hinblick auf die Ergebnisse der Konkurrenz unter Druck, um weiter über dem berühmten Strich in der Tabelle zu bleiben.


Reserve: SV Gründelhardt-Oberspeltach - SV Ingersheim 1:6 (0:4)

Die Reserve nutzte das große personelle Kapital, welches an diesem Spieltag zur Verfügung stand. War die Mannschaft am letzten Spieltag noch stark defensiv geprägt, so überwog an diesem Tage die offensive Besetzung. Beinahe folgerichtig wurden viele schöne Kombinationen gezeigt sowie Spiel und Gegner dominiert, sodass eine verdiente und auch in der Höhe verdiente Pausenführung heraussprang. Dies war in erste Linie unserem Torjäger Marcel Greiner zu verdanken. Nach Flanke von Florian Müller konnte er nach 15 Minuten den Führungstreffer erzielen. Konnten im Vorfeld seines zweiten Treffers die Schüsse von Lukas Ehrmann und Sandy Schnabel noch verteidigt werden, so war der Torhüter gegen Greiners Abschluss zum 2:0 machtlos. Mit zwei Treffern gab er sich nicht zufrieden und stand beim 3:0 goldrichtig im Strafraum. Damit war der lupenreine Hattrick perfekt. Man mag sich nicht ausmalen, was möglich gewesen wäre, wenn er nicht schon zur Halbzeit hätte ausgewechselt werden müssen. Das 4:0 erzielte Jannik Schnabl, der mit seinem Antritt auf der rechten Seite von keinem Gegenspieler zu halten war und schließlich vor dem Torhüter überlegt einschob. Selbst der Gegentreffer in Halbzeit zwei brachte die Jungs nicht aus der Ruhe. Am Ende ist das Ergebnis durch die späten Tore von Tyrese Stäudle und Lukas Ehrmann sogar noch höher ausgefallen. Mit dieser Leistung werden auch am kommenden Samstag im Spiel gegen Vellberg Punkte im Bereich des Möglichen sein.


Für unsere beiden Mannschaften geht es am Samstag, den 20.11. weiter in der Kreisliga A2. Es steht zum Hinrundenende das Heimspiel gegen den TSV Vellberg an. Das Spiel der zweiten Mannschaft startet um 13.00 Uhr und Anpfiff zum Spiel der ersten Mannschaft ist um 15.00 Uhr.

56 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen