top of page
  • C.Lang

6:9 - SVI unterliegt gegen Neckarsulm

Aktualisiert: 6. März 2023

Am Samstag, den 25.02.2023 traf der SVI auf die Gäste aus Neckarsulm.

Das Spiel lief wie folgt ab: Stark im Hintertreffen waren Küffner / Lang nach einem Zweisatzrückstand, machten Wehn / Merz dann jedoch noch einen Strich durch die Rechnung und gewannen das Spiel noch im finalen Durchgang.

Zwischenzeitlich konnten Knöll / Zitzer zwar einen Satz für sich entscheiden, verloren nachfolgend das Spiel gegen Weber / Binnig aber trotzdem klar mit 8:11, 11:6, 2:11, 15:17.

Trotz Blitzstart verloren Wagner / Knöll ihr Spiel gegen Holz / Werz letztlich mit 11:6, 3:11, 5:11, 7:11.

Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 1:2.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Einen Zähler für das Team verpasste Patrick Knöll bei der engen Niederlage im fünften Satz gegen Rene Wehn.

Chancenlos war anschließend Marco Küffner gegen Marcel Weber nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus.

Beim Spielstand von 1: 4 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt.

Mit 3:1 hatte Christoph Lang im Spiel gegen Rebecca Merz die Nase vorn und verbuchte somit einen auf Basis der TTR-Werte überraschenden Erfolg.

Florian Wagner hatte gegen Sebastian Binnig bei seinem Sieg in drei Sätzen wenig Schwierigkeiten. Das war ein souveräner Sieg.

Im Anschluss stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 gegenüber und kreuzte die Schläger.

Nach tollem Start in den Sätzen 1 und 2 verließ Melanie Knöll in ihrem Einzel gegen Rainer Werz etwas die Form und am Ende musste sie seinem Gegner doch noch zum 3:2-Erfolg gratulieren.

Alexander Zitzer verlor wenig später sein Match gegen Wolfgang Holz unterm Strich eindeutig und nicht überraschend nach Sätzen mit 2:11, 4:11, 6:11. Da war final wirklich nichts zu holen.

Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 3:6. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Spiel gegen Marcel Weber zunächst nicht gut aus, so gewann Patrick Knöll im Anschluss die Sätze zwei bis vier und damit die gesamte Partie.

Marco Küffner machte mit Rene Wehn beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher.

Ernüchtert über seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Sebastian Binnig war Christoph Lang, obwohl er alles gegeben hatte. Somit gelang es ihm nicht, die im Vorfeld als in etwa 50:50-Begegnung eingeschätzte Partie zu seinen Gunsten zu entscheiden. Das war nichts für schwache Nerven. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Das Resultat vor dem Match der beiden Vierer zeigte ein 5:7.

Florian Wagner lag gegen Rebecca Merz bereits mit zwei Sätzen im Rückstand, bevor er dem Spiel eine andere Richtung gab und das Spiel noch zu einem 3:2-Sieg drehen konnte.

Eine schmerzhafte Niederlage gab es wenig später für Melanie Knöll beim 7:11, 6:11, 11:9, 11:8, 8:11 gegen Wolfgang Holz.

Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Rainer Werz war für Alexander Zitzer am Ende wenig zu holen und der Punkt ging an die Gäste.

Nach dieser 6:9 Niederlage geht es für den SVI im nächsten Spiel am 04.03.2023 gegen die TSG 1845 Heilbronn II.


Alle Details zum Spiel finden Sie hier.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page