SVI gewinnt Stadtderby gegen TSV Crailsheim II

In den letzten Spielen zeigt die Formkurve unserer Mannschaft nach oben. Dieses bekam nun am Wochenende auch die Zweitvertretung des TSV Crailsheim zu spüren. Dank der Tore der Youngster aus dem eigenen Nachwuchs fährt das Team um Kapitän Pascal Gellner einen wichtigen Dreier im nächsten Heimderby ein.

SV Ingersheim - TSV Crailsheim 2:0 (1:0)

Im vierten Heimspiel bekamen wir es zum vierten Mal mit einem Gegner aus der unmittelbaren Nachbarschaft zu tun. In der Anfangsphase war der Derbycharakter dieses Duells direkt offensichtlich. Beide Mannschaften waren motiviert und bissig in den Zweikämpfen. Die Abtastphase wurde regelrecht übersprungen. Die Gäste verzeichneten die erste Chance des Spiels und hätten dort bereits in Führung gehen können. Auf Ingersheimer Seite konnte eine Kombination über den rechten Flügel eine sehr aussichtsreiche Torchance hervorbringen. Kai Trumpp überspielte mit seinem Pass einige Abwehrspieler und schickte Stürmer Pascal Gellner in Richtung Grundlinie. Der nahm im Strafraum den Kopf nach oben und bediente den mitgelaufenen Lars Müller. Er nahm den Querpass auf schwierigem Geläuf mit dem ersten Kontakt direkt und scheiterte an einem sensationellen Reflex des gegnerischen Torhüters. Es folgte eine weitere Chance für den TSV, ehe Sören Hoss die Unsicherheit des gegnerischen Keepers bei einem Flankenball nicht bestrafen konnte. Die 1:0-Pausenführung war das Result eines gut ausgespielten Gegenstoßes über die beiden Youngster Lars Müller und Lukas Ehrmann, die beide aus unserem eigenen Nachwuchs stammen. Lars konnte den Ball im Mittelfeld gegen mehrere Gegenspieler klasse behaupten und hatte die Übersicht, um Lukas in Richtung Tor zu schicken. Der erzielte aus spitzem Winkel eiskalt die Führung. So ging es erstaunlicherweise mit einer 1:0-Pausenführung in die Kabine, obwohl die erste Halbzeit allerdings nicht mit Toren hätte geizen müssen. In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV Crailsheim II den Ausgleich zu erzielen und erhöhte den Druck auf unser Tor, welches an diesem Tage von Dominik Rötlich bewacht wurde. Letztendlich war die größte Chance des Gegners ein Pfostentreffer. Da die Crailsheimer sich mit der Niederlage nicht arrangieren wollten, boten sie genügend Raum für Gegenstöße. Kurz vor Schluss war es Kai Trumpp, der mit letzter Kraft einen Lauf über die rechte Seite startete. Von der Grundlinie spielte er einen Querpass auf den zweiten Pfosten, wo der eingelaufene Lars Müller dieses Mal nur noch einschieben musste. Das Tor brachte Ruhe in das Spiel unserer Mannen und bewahrte uns vor einer unvermeidbaren hektischen Schlussphase.


Für unsere beiden Mannschaften geht es am Sonntag, den 10.10. weiter in der Kreisliga A2. Es steht das Gastspiel in Bühlertann an. Das Spiel der zweiten Mannschaft startet um 13 Uhr und Anpfiff zum Spiel der ersten Mannschaft ist um 15 Uhr.

148 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen