• C.Lang

7:9 - SVI verpatzt in Zaberfeld

Am vergangenen Samstag Abend reiste der SVI ins weit entfernte Zaberfeld. Im Gepäck eine ordentliche Portion Siegeswille, leider hat es am Ende nicht gereicht. Erfahren Sie warum:

Küffner/Lang holten mit 3:0 den ersten Punkt.

Im Doppel Knöll/Zitzer war mehr drin, als das Ergebnis vermuten lässt, aber hier gab es keinen Punkt für den SVI.

Das Spiel des Doppels Wagner/Knöll M. war geprägt von schnellen und hochkarätigen Ballwechseln, leider hat es trotz knapper Einzelsatzergebnisse am Ende nicht gereicht.

In einer emotionsgeladenen Einzelpartie unterlag Knöll seinem Kontrahenten Boll nach einem absolut knappen Fünf-Satz-Spiel.

Küffner verfolgte in seinem Spiel gegen Abwehrspieler Waldbauer konsequent seine Taktik und holte den Sieg.

Wagner lies seinen Gegner immer wieder dessen ganze Tischseite erkunden und gewann schließlich mit 3:1.

Lang hatte gegen die Zaberfelder Nummer 4 Tietze keine Probleme und punktete ebenfalls für den SVI.

Zitzer zeigte in einem spannenden und abwechslungsreichen Spiel, dass er nach eigener Aussage "nicht nur für die Statistik da ist" und gewann.

Auch Melanie Knöll holte einen weiteren

Das ergab einen klasse Halbzeitstand von 6:3 für den SVI.

In der zweiten Runde überschlugen sich die Negativ-Ereignisse.

Küffner unterlag Boll, Knöll hätte sein Spiel trotz aller Spannung nach eigener Aussage "nicht gegen Waldbauer verlieren dürfen."

Lang fand gegen Widmer kein geeignetes Mittel und stand sich das ein oder andere Mal auch selbst im Weg.

Wagner war der Einzige, der seinem Gegner die kalte kurze Noppe zeigte und mit dieser seinen Kontrahenten sozuagen "abstach".

Knöll M. und Zitzer konnten sich auch nicht durchsetzen, sodass es zum Schlussdoppel kam, auf immer mal wieder die "letzte Hoffnung" liegt.

Aber die Landesklasse ist nun mal die Landesklasse - Küffner/Lang verloren.

Das führte zu einer SVI-seits traurigen 7:9 Niederlage.

Der SVI bestrafte die eigene Leistung bei einem örtlichen Italiener.


Der SVI hatte sich gegen Zaberfeld mehr erhofft, wurde aber nicht belohnt.

Der SVI bleibt weiterhin am (Plastik)ball.


„Du wirst nicht automatisch zum Risiko, nur weil du aus einem Risikogebiet kommst“ - Florian Wagner, SVI-Sprücheklopfer

Alle Details zum Spiel finden Sie hier.


Am Samstag, den 24.10.2020 18:00 Uhr trifft der SVI zu Hause auf Untereisesheim

und am Sonntag, den 25.10.2020 10:00Uhr wird ebenfalls zu Hause gegen Eschenau gespielt.

70 Ansichten

Werde Teil des SVI !

Du hast Interesse, dich einem unserer Teams anzuschließen? Hier geht es direkt zum Vereinsbeitritt!

Vereins-Newsletter 

Melde dich zu unserem WhatsApp-Newsletter an und erhalte alle wichtigen Neuigkeiten zu Sport, Vereinsleben und Veranstaltungen direkt auf dein Smartphone – natürlich vollkommen kostenlos!

SV Ingersheim 1950 e.V.

Oberes Lehen 4

74564 Crailsheim

Tel. 07951 / 42609

info@sv-ingersheim.de

  • Facebook - Weiß, Kreis,

© 2020 SV Ingersheim 1950 e.V.  -  Design von MEDIA Y