8:8 - Unentschieden in Heilbronn

Am vergangenen Samstagabend traf der SVI mit leichter Verspätung in Heilbronn ein. Der Gegner TSG 1845 Heilbronn II war dem SVI bis dato unbekannt, daher war auch die Erwartungshaltung offen.

Küffner/Lang holten trotz eines engen Spiels den ersten SVI-Punkt. Knöll/Wenzelbruger waren dagegen chancenlos.

Im Doppel Wagner/Knöll M. war es besonders spannend aber der SVI hatte im fünften Satz einfach die besseren Argumente.

Während Knöll im Einzel ein starkes 3:0 ablieferte, hatte Küffner im fünften Satz das Nachsehen.

In der Mitte konnte Wagner keinen der knappen Sätze gewinnen und unterlag.

Lang machte es besser und holte nach fünf Sätzen einen Punkt für den SVI.

Im hinteren Paarkreuz verlor Ersatzspieler Wenzelburger sein Einzel.

Knöll M. ließ ihren Gegner chancenlos mit einem 3:0 stehen.

Halbzeitstand 5:4 für den SVI.

In die zweite Runde startete Küffner mit einem klaren Sieg über Jain. Knöll und Lang erkämpften in ihren Einzeln nach jeweils fünf Sätzen einen Sieg, sodass es mit 8:4 fast schon alle Zeichen auf Sieg standen.

Leider musste der SVI feststellen, dass das in der Landesklasse nicht unbedingt so ist und verlor inklusive Schlussdoppel vier Spiele in Folge.

So lautete das Ergebnis 8:8 Unentschieden.

Der SVI philosophierte in der Umkleide an verschiedenen Theorien woran es gelegen hatte, aber das änderte das Ergebnis nicht mehr.


Der SVI bleibt weiterhin am (Plastik)ball.


Alle Details zum Spiel finden Sie hier.


Am Samstag, den 22.10.2022 17:00 Uhr gastiert der SVI in Neckarsulm.

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen