C-Jugend bestreitet Turnier in Barcelona erfolgreich

Aktualisiert: 19. Mai

Unsere C- Jugend bestritt nach den Osterfeiertagen den Copa Daurada in Spanien erfolgreich und belegte gegen nominell stärkere Mannschaften einen überragenden Platz 3.


Diese unvergessliche Reise für alle Beteiligten wurde von Jenny Rein in einem spannenden Reisebericht, der den Namen "SVI goes to Barcelona" trägt, zusammengefasst.


Lange geplant und darauf hin gefiebert, zweimal pandemiebedingt abgesagt – doch am diesjährigen Ostersonntag war es endlich soweit: Die C-Jugend des SV Ingersheim machte sich mit insgesamt 34 Personen auf den Weg nach Spanien. Mit dem Doppeldeckerbus ging es insgesamt knapp 20 Stunden quer durch die Schweiz und Frankreich bis ans Ziel – Salou, eine Stadt knapp eine Autostunde entfernt von Barcelona gelegen. Hier fand vom 18. bis 22. April 2022 das Fußballturnier Copa Daurada mit mehr als 70 Teams verschiedener Altersklassen aus ganz Europa statt.


Nachdem der Ankunftstag genutzt wurde, um die Bungalows zu beziehen und den Strand zu erkunden, startete die Mannschaft am zweiten Tag mit den ersten beiden Gruppenspielen ins Turnier.

Im ersten Spiel gegen die Schweizer Mannschaft des FC Hinwil 1 merkte man den Spielern des SVI anfänglich ihre Nervosität deutlich an, sodass man durch zunächst zögerliches Auftreten mit 0:1 in Rückstand geriet.

Nach einer kurzen Orientierungsphase fand die Mannschaft dann aber besser ins Spiel und konnte noch vor der Halbzeit durch Milan Lander den Ausgleich erzielen.

Nach zwei weiteren Toren von Ben Schwiewager und Leonidas Eslikizi konnte Hinwil zwar noch auf 3:2 verkürzen, mit dem 4. Tor konnte erneut Leonidas Eslikizi dieses Spiel dann aber zugunsten des SVI entscheiden. Nun hatte das Team seinen gewohnten Rhythmus gefunden und startete bereits in der 4. Minute mit einer 1:0-Führung durch James Eisenbarth in das zweite Spiel gegen den SV Rosellen. Mit einer tollen und souveränen Leistung der ganzen Mannschaft und Treffern von Maxim Janzen und Giuliano Rohrmüller konnte dieses Spiel letztlich mit 3:0 gewonnen werden, sodass der Gruppensieg bereits in dieser Phase schon in greifbarer Nähe war.


Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken ging es nachmittags mit dem Bus nach Barcelona, um das Camp Nou zu besichtigen. Hier gab es spannende Einblicke in die Historie und Erfolge des Vereins und man konnte sich einen ungefähren Eindruck von der Atmosphäre im Stadion verschaffen.



Der zweite Turniertag startete mit dem Duell um den Gruppensieg gegen den bayerischen Konkurrenten VfB Eichstätt. Dieses Spiel war lange Zeit hart umkämpft, wobei die höheren Spielanteile eindeutig beim SVI lagen. In der zweiten Halbzeit gelang Julian Helmel schließlich der verdiente Führungstreffer, der gleichzeitig auch der Siegtreffer war. Somit zog man mit einer tollen Mannschaftsleistung als Gruppensieger der Gruppe A in das Viertelfinale ein.


Dieses wurde gegen die zweite Mannschaft des FC Hinwil gespielt und erforderte etwas unerwartet eine kämpferische Bestleistung des Teams.

Doch gemeinsam erarbeiteten die Spieler sich ihre Chancen und gingen noch vor der Halbzeit durch ein schönes Tor von Ben Schwiewager mit 1:0 in Führung.

Nach zwischenzeitlichem Ausgleich konnte schließlich erneut Ben Schwiewager in der letzten Minute des Spiels noch den 2:1-Siegtreffer erzielen und dadurch den Einzug ins Halbfinale sichern.

Dieser Erfolg wurde mit einem gemeinsamen Abendessen im örtlichen Irish Pub gefeiert, bevor es am dritten und letzten Turniertag im spanischen Regen ernst wurde, denn im Halbfinale wartete der Turnierfavorit aus Lugano. Nachdem die Mannschaft von den Trainern in einer Teambesprechung noch einmal taktisch eingeschworen wurde, versuchte man von Beginn an, die Spielzüge des Gegners möglichst früh und konsequent zu unterbinden. Dies stellte sich aber aufgrund der kompakten und konzentrierten Leistung des Gegners als sehr schwierig heraus und man musste früh den Rückstand hinnehmen. Obwohl die Mannschaft sich nie aufgab und stets um jeden Ball kämpfte, konnte der spätere Turniersieger sicher weiterkombinieren und so den letztlich verdienten 4:0-Endstand erspielen.


Somit ging es nun im kleinen Finale gegen die JSG Bremm um den 3. Turnierplatz. Von Beginn an konnte man spüren, dass der Mannschaft dieser Sieg sehr wichtig war und sie erspielten sich durch tolle Kombinationen mehrere Chancen, ehe das 1:0 durch einen direkt verwandelten Eckball von Milan Lander erzielt werden konnte.

In den folgenden Minuten glich das Spiel einem offenen Schlagabtausch und der SVI musste zunächst den Ausgleichstreffer hinnehmen, ehe quasi im Gegenzug die 2:1-Führung durch Lenny Etzel fiel. Nach der Halbzeit konnte sich Ingersheim spielerisch befreien und weitere Chancen erarbeiten, ohne aber das Spiel endgültig entscheiden zu können. Auch die gegnerische Mannschaft gab sich nicht auf und blieb stets gefährlich, ohne jedoch nennenswerte Torchancen zu haben. Als der SVI in der letzten Spielminute den Ball nicht aus dem eigenen Torraum bekam, erzielte Bremm dann mit dem Schlusspfiff den in dieser Situation glücklichen Ausgleich und das Spiel musste im Elfmeterschießen entschieden werden. Die nominierten Spieler Milan Lander und Ben Schwiewager verwandelten ihre Elfmeter souverän, jedoch konnte der Gegner zweimal ausgleichen. Nachdem Kapitän Yusuf Soya ebenso sicher getroffen hatte wie seine Teamkameraden, landete der entscheidende Schuss des Gegners weit über dem Tor und bei Mannschaft, Trainern und Fans des SV Ingersheim brachen alle Dämme – der 3. Platz war geschafft!


Nach dieser überragenden Leistung konnte das Team den verdienten Pokal entgegennehmen. Im Anschluss ließen sie den Abend mit einem gemeinsamen Abendessen sowie der vom Veranstalter organisierten Spielerparty ausklingen. Am nächsten Morgen stand bereits um 8 Uhr der Bus zur Abfahrt bereit und die ganze Truppe machte sich mit bester Laune, Sonnenschein und dem Pokal im Gepäck auf die Heimfahrt. Nach 22 Stunden konnten alle Familien ihre erfolgreichen Spieler wieder in der Heimat begrüßen und eine sehr aufregende, harmonische und erfolgreiche Reise ging zu Ende, an die sich alle Beteiligten sicher noch sehr lange erinnern werden. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an alle Sponsoren, die diese Reise und diese Erfahrungen ermöglicht haben – Danke!


"Wir sind mega stolz auf die Leistung der Jungs und beglückwünschen sie auch nochmal hier an dieser Stelle. Genauso möchten wir uns bei den mitgereisten Eltern und Betreuern bedanken, die dieses tolle Erlebnis der Jungs begleitet haben" - Jugendleiter Fußball Mike Kronenwetter
"Ein weiterer Dank gilt den Unternehmen aus der Region. Sie haben mit ihrem Engagement, in welcher Form auch immer, fußballbegeisterten Jugendlichen ein wahrscheinlich in dieser Form einmaliges Erlebnis ermöglicht." -Jugendleiter Fußball Kronenwetter weiter

Die beteiligten Firmen:


TG Services GmbH

Vermögensberater Seydan Eslikizi

Hanselmann GmbH

Munzinger Maschinenbau GmbH & Co. KG

bosch Tiernahrung GmbH & Co. KG

Fahrrad Grund GmbH

Boris Musotto Bau

Manfred Schneider Werkstatttechnik GmbH

Metzgerei Kranz GmbH

City Hotel am McKee Platz

Wolf Baumaschinen GmbH

Bingo Bongo

Felix Blumenstock Brennholz

Stadtlauf Crailsheim 2022

11teamsport





245 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen