top of page

SVI - 9:6 gegen Markelsheim

Nach hartem Kampf behielten die Gastgeber des SV Ingersheim am vergangenen Samstag in der Herren Bezirksliga beim 9:6 zwei Punkte aus dem Heimspiel. Den umjubelten Schlusspunkt unter das 15. Saisonspiel des Heimteams setzte Jannis Neher. Nach diesem Erfolg haben die Spieler um den Einser Marco Küffner nun 9 Siege auf dem Tabellenkonto. Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Küffner / Lang überzeugten im Doppel gegen Schmitt / Landwehr, das sie ohne Satzverlust siegreich gestalteten und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnten. Knöll / Zitzer hatten dann gegen Fischer / Thomas bei ihrer Drei-Satz Niederlage wenig auszurichten. Passende spielerische Mittel hatten Wagner / Neher wiederum letztlich parat, um Tippl / Olkus zu distanzieren, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 2:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Mit 3:1 hatte Marco Küffner im Einzel gegen Marco Tippl die Nase vorn und bestätigte somit seine Favoritenrolle vor der Partie. 2:3 endete wenig später das Einzel zwischen Patrick Knöll und Steffen Fischer aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler gemäß den Erwartungen anhand der TTR-Werte auf das Konto der Gäste ging. Eine unterm Strich sehr ausgeglichene Partie. Wie umfightet dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Anschließend ging es beim Spielstand von 3:2 weiter, als das mittlere Paarkreuz sich duellierte. Einen sicheren Punkt für sein Team holte im Anschluss Christoph Lang bei seinem Sieg in drei Sätzen gegen Daniel Landwehr. Recht kurzen Prozess machte im Anschluss Florian Wagner beim 11:2, 11:6, 11:1 mit Timo Schmitt. Da gab es nichts zu rütteln. Wenig später ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an die Tische. Alexander Zitzer überzeugte im Match gegen Andreas Olkus, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbucht werden konnte. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Jannis Neher eine Vier-Satz-Niederlage gegen Maximilian Thomas kassierte. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des SV Ingersheim und des TSV Markelsheim. Nicht ganz mithalten konnte Marco Küffner, beim 1:3 gegen Steffen Fischer, obwohl er nicht komplett chancenlos war. 6:11, 11:4, 11:2, 7:11, 11:6 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Patrick Knöll und Marco Tippl den letzten Ballwechsel spielten. Beim wenig später folgenden 16:18, 11:13, 10:12 gegen Timo Schmitt fand Christoph Lang von Anfang an recht wenig Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Besonders bemerkenswert war neben der Tatsache, dass alle Sätze mit dem kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Bällen endeten, vor allem der erst nach 34 Ballwechseln beendete erste Satz. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 7:5. Auf dem falschen Fuß erwischte Florian Wagner seinen Gegner Daniel Landwehr beim eher eindeutigen Erfolg ohne Satzverlust. Nur einen Satzerfolg verbuchte daraufhin Alexander Zitzer bei seiner Niederlage gegen Maximilian Thomas. Durch das Ergebnis in diesem Einzel liegen die Saison-Bilanzen nun bei 7:13 für Zitzer und 14:7 für Thomas seit Beginn der aktuellen Spielzeit. Der Start in die Partie hätte für Jannis Neher besser laufen können, doch gewann er nach Verlust des ersten Satzes das Spiel gegen Andreas Olkus noch mit 3: 1 und steuerte somit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Nach diesem Einzel steht Neher somit bei 3 Siegen und einer Niederlage seit Beginn der Serie, während die Bilanz von Olkus ein 2:10 ausweist. Nicht unverdient blieben die 2 Punkte somit beim Heimteam.


Alle Details zum Spiel hier.



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page