top of page
  • C.Lang

SVI - Unentschieden in Buchenbach

Im umdatierten Spiel der Herren Bezirksliga reiste der SVI am vergangenen Samstag nach Buchenbach. Der SVI entführte bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 8:8 einen Punkt. Wie knapp das Spiel verlief, zeigt auch das Verhältnis von 32:31 Sätzen. Das letzte Match des Tages gewann das Schlussdoppel Küffner / Lang, welches durch diesen Sieg das Unentschieden für den SVI sicherte.

Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Überzeugend war der 3:0-Erfolg von Wolpert / Lehner gegen Knöll / Zitzer. 9:11, 11:7, 11:6, 7:11, 7:11 hieß es wiederum am Schluss, als Rapp / Leidner und Küffner / Lang am Tisch die Klingen kreuzten. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Es war ein langes Spiel, bis Völkert / Ulm ihre Fünf-Satz-Niederlage gegen Wagner / Knöll hinnehmen mussten. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an den SVI. Nach den ersten Doppeln standen sich nun der Topspieler des SC Buchenbach und die Nummer 2 des SVI bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Martin Rapp bekam am Nachbartisch seinen gleichstarken Gegner Patrick Knöll beim deutlichen 0:3 nicht richtig in den Griff. Alfred Wolpert verlor dann seine Partie gegen Marco Küffner unterm Strich eindeutig und nicht überraschend nach Sätzen mit 0:3.

Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Trotz anfänglichen Problemen im ersten Satz drehte Marvin Leidner das Match gegen Florian Wagner und gewann mit 4:11, 11:8, 11:8 11:5. Ausreichend spielerische Mittel hatte Paul Lehner letztlich an der Hand, um Christoph Lang zu distanzieren, somit stand es am Ende 3:0.

Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 3:4 an die Tische. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann im Anschluss Marius Völkert sein Match gegen Alexander Zitzer noch im Entscheidungssatz. Hitchcock hätte das Drehbuch zu diesem Spiel nicht spannender schreiben können.

Martin Ulm bekam nachfolgend seine Gegnerin Melanie Knöll hingegen beim deutlichen 7:11, 4:11, 6:11 nicht richtig in den Griff.

Beim Stand von 4:5 gingen die Spitzenspieler des SC Buchenbach II und des SV Ingersheim in die Box. Martin Rapp besiegelte indessen mit einem 13:11, 8:11, 11:8, 12:10 gegen Marco Küffner einen Punkt für sein Team. In einem sehr ausgeglichenen Spiel bezwang Alfred Wolpert Patrick Knöll in fünf Sätzen. Lediglich einen Satzerfolg verbuchte dagegen Marvin Leidner bei seiner Pleite gegen Christoph Lang. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 6:6.

Paul Lehner konnte im Anschluss einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Florian Wagner beim im Vorfeld keinesfalls zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Durch diese Niederlage liegt Wagner nun bei einer Bilanz von 4:4 seit Beginn der Saison. Marius Völkert war im Einzel gegen Melanie Knöll nicht zu stoppen und gewann überzeugend mit 3:0. Mit dem Erfolg in diesem Spiel steht Knöll nun bei 6 Siege und 4 Niederlagen seit Beginn der Spielzeit. Zwischenzeitlich konnte Martin Ulm zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor dann das Spiel gegen Alexander Zitzer aber trotzdem mit 1:3. Schaut man sich das Spiel in der Gesamtbetrachtung an, so wurde es nicht richtig eng.

Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 gegen den SVI. Beide Doppel holten nun am Ende eines umkämpften Punktspiels im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Zwei Sätze lang fanden Wolpert / Lehner gegen Küffner / Lang das richtige Mittel, bevor ihre Kontrahenten sich umstellten und das Spiel doch noch mit 3:2 gewannen. Somit trennte man sich unentschieden.


Alle Details zum Spiel finden Sie hier.


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page